Die Mahlzeit – Mit Torsten Oelke

Die Mahlzeit ist eine interessante Veranstaltungsreihe des Forschungsinstituts EMF der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin. Die Professoren Herr Ripsas und Frau Felden stellen pro Veranstaltung eine interessante Unternehmerpersönlichkeit vor. Das letzte Mal beehrte uns der charismatische Unternehmer Hans Wall. Mit viel Energie berichtete er uns über seine Unternehmervergangenheit…

Dieses Mal beehrte uns der Unternehmer Dr. Torsten Oelke. Er gründete bereits zur Zeit der New Economy sein erstes Internet Startup, arbeitete als Unternehmensberater u.a. für McKinsey, schrieb seine Doktorarbeit über die Finanzierung von mittelständischen Unternehmen und berät heute Internet Unternehmen sowie Industriekonzerne und beteiligt sich an jungen Startups.

Twitter Fans können T. Oelkes Tweets hier verfolgen.

Starts des Internets

Sein aktuelles Buch „Stars des Internets“ untersucht erfolgreiche Web-Unternehmer und ihre Geschichte. Von Oliver Samwer, Lukasz Gadowski, Jens Schumann und Lars Hinrichs werden ihre Beweggründe Unternehmer zu werden erläutert und dabei anschaulich verdeutlicht, wie Unternehmen wie Xing, Last.fm, Dawanda oder auch Spreadshirt entstanden sind. Das 200 Seiten starke Buch lässt sich schnell und bequem durchlesen und ist von meiner Seite aus zu empfehlen.

Video mit Torsten Oelke

Das Interview zwischen Torsten Oelke und foerderland.de

Wie ist die Idee entstanden, ein Buch über die „Stars des Internets“ zu schreiben?

Torsten Oelke: Zehn Jahre nach der New Economy war es an der Zeit, einmal Bilanz zu ziehen und diejenigen sichtbar zu machen, die mit Erfolg Unternehmen über Krisen hinweg aufgebaut haben. Ich denke, dass gerade in Zeiten wie solchen Mutmacher gebraucht werden, um der nächsten Gründergeneration einen Eindruck zu vermitteln, wie man über die anfänglichen Hürden erfolgreich hinweg kommt und dass es am Anfang immer wieder die gleichen Herausforderungen zu bestehen gilt.

Wie haben Sie Ihre Auswahl getroffen? Welche Kriterien musste ein Gründer erfüllen, um zu einem „Star des Internets“ erhoben zu werden?

Oelke: Die Geschichten der Internetgründer sollten spannend sein und viel Stoff und Anregung für die nächste Generation geben. Ein erfolgreicher Gründer ist authentisch und verfolgt seine Idee mit Leidenschaft. Außerdem war mir wichtig, neben den großen deutschen Namen wie Hinrichs, Samwer und Gadowski auch international ein paar Persönlichkeiten aufzunehmen wie Craig Newmark und einen Blick auf die neue Generation wie amiando und DaWanda zu werfen.

Welche von Ihnen porträtierte Gründerpersönlichkeit hat Sie persönlich am meisten beeindruckt und warum?

Oelke: Mich haben die vielfältigen Charaktere beeindruckt. Dazu ein ganz untypischer Gründer wie Newmark genauso wie die New Economy Ikone Stephan Schambach oder die nach London ausgewanderten Alexander Straub und Stefan Glänzer. Bei den Gründertypen ist es wie mit den Wegen nach Rom. Er gibt viele erfolgreiche.

Welche Gemeinsamkeiten konnten Sie erkennen? Was, denken Sie, macht einen erfolgreichen Gründer aus?

Oelke: Drei Dinge: Leidenschaft, Leidenschaft, Leidenschaft. Mit ihr ist noch nicht alles gewonnen, aber ohne sie geht es nicht.

Welchen Eindruck haben Sie von der deutschen Internet-Gründerszene? Welche Eckpunkte gibt es? Welche Werte werden vertreten? Was unterscheidet heutige Gründer vom „alten“ Unternehmertum?

Oelke: Es gibt weniger traditionelle Familienunternehmer, sondern eher Seriengründer. Die wollen dann irgendwann immer etwas Neues machen, wenn Business Administration für das Unternehmen wichtiger wird als die kreativ chaotische Gründungsphase. Das ist bei einer immer noch kleinen Szene eine Bereicherung, so erhöht sich die Zahl der Innovationsgründungen pro Unternehmer. Die Szene wird damit vielfältiger und es gibt ein größeres Angebot an Finanziers, Seriengründern und Unterstützern. In der ersten Welle standen weniger Unternehmen wie der European Founders Funds, founderslink oder dem Team Europe bereit, als heute. Jedes hat seinen ganz eigenen Charakter und wer diesen verstehen will, muss die Geschichte kennen, mit denen die Gründer dahinter groß geworden sind.

Abschließend: Warum sollte jeder Gründer Ihr Buch gelesen haben?

Oelke: Um sich ein wenig von der Leidenschaft der Erfolgreichen anstecken zu lassen. Deshalb sind es bewusst Geschichten aus erster Hand. Aus dem erfolgreichen Unternehmensaufbau eines Lars Hinrichs, Lukasz Gadowskis oder Oliver Samwers kann jeder vor dem Hintergrund seiner ganz persönlichen Situation herauslesen, was für ein erfolgreiches Start-up notwendig ist. Das kann der unumstößliche Kundenfokus eines Craig Newmark genauso sein, wie die Konstanz im Kampf für seine Idee, wie bei tipp24-Gründer Jens Schumann. Wer diese Gründer nicht persönlich treffen kann, hat mit dem Buch eine gute Möglichkeit, ein wenig von ihrer Herangehensweise zu lernen.

Vielen Dank für das Interview.

Quellen:


Advertisements

2 Antworten zu “Die Mahlzeit – Mit Torsten Oelke

  1. khaled_msakny 16/02/2011 um 17:52

    „Welche Gemeinsamkeiten konnten Sie erkennen? Was, denken Sie, macht einen erfolgreichen Gründer aus?
    Oelke: Drei Dinge: Leidenschaft, Leidenschaft, Leidenschaft. Mit ihr ist noch nicht alles gewonnen, aber ohne sie geht es nicht.“
    Das war die Antwort von Herrn Oelke für die kritische Frage, die einem Unternehmer überhaupt gestellt werden kann, denke ich mal.
    Ich bin mir sicher, dass Leidenschaft ein sehr wichtiger Charakter ist. Aber diesen Charakter als erstes auf der Liste der Eigenschaften die einen erfolgreichen Unternehmer ausmachen zu stellen, ist meiner Meinung nach zu riskant.

    Gibt es vielleicht andere Eigenschaften die noch wichtiger sind?
    Es ist nicht unbedingt wichtig für einen Unternehmer oder Gründer die Eigenschaften des unternehmerischen Handeln und Denken zu besitzen. Dieses Entrepreneurship-Gefühl in sich zu entdecken und zu finden, ist der erste Punkt womit sich ein Gründer beschäftigen soll oder kann. Zielstrebig mit Liebe zu seiner Idee sein Unternehmen zum Erfolg zu bringen, da reicht es meist nicht aus nur ein erfolgreicher Unternehmer zu sein.
    Es gibt viele die nicht 100 % überzeugt sind von deren Idee, haben aber angefangen das zu realisieren. Durch überragende Branchenkenntnisse haben manche ihre Idee, von einer einfachen zu einer Top-Idee umgewandelt.
    Ich denke jeder Unternehmer oder Gründer soll sich mit Themen sowie Controlling, Marketing, Markt, Kunde und Unternehmensstrategien beschäftigen. Wichtig ist auch in sich das Gefühl oder den Willen „Unternehmersein“ zu entdecken. Die persönlichen Fähigkeiten und Eigenschaften spielen eine riesen Rolle, zu einem erfolgreichen Gründer gehören z.B. Mut, Risikobewusstsein, Risikobereitschaft, Organisationstalent, Durchsetzungsvermögen und Kommunikationsfähigkeit.

    Ich hatte schon eine Hausarbeit bei Dr. Zumholz geschrieben. Das Thema war die persönlichen Eigenschaften des Unternehmers und deren Einfluss auf den Unternehmenserfolg. Am Ende habe ich bemerkt, dass da noch weitere Rahmenbedingungen sind, die einen erfolgreichen Gründer beeinflussen können besonders manche externe Faktoren. Nach manchen Studien gibt es eine, die umfasst alle Eigenschaften der erfolgreichen Unternehmer. Die persönlichen Eigenschaften werden von vielen unterschiedlich eingestuft, wobei für mich persönlich die Führungsqualität und die Motivation an erster Stelle stehen.

    In einem Interview sagte Carsten Hokema (TU-Absolvent der Architektur): „Leidenschaft zum Inhalt lässt andere Aspekte bei der erfolgreichen Führung eines Unternehmens schnell vergessen. Und somit kann, was eigentlich eine Stärke ist, schnell zu einer Schwäche werden“.

  2. Pingback: What happens when Martin Fröhlich (PaperC) and Rashid Baydon (Blogger) have a coffee together? « Berlin Internet-Startups

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: