Schlagwort-Archiv: Innovation

Großer Service, exklusives Shoppingerlebnis und coole Klamotten zum fairen Preis

Die kreative Szene in Berlin nimmt immer weiter zu. Eine stark wachsende Branche in Berlin ist vor allem die Modebranche. Modedesigner sprießen wie Pilze aus dem Boden weshalb umso wichtiger ist, sich als Modeschöpfer gut zu verkaufen. Welche Marketing Instrumente, die Berliner Modeunternehmen heute anwenden um die Schnäppchenjäger zum kaufen anzuregen, verrät uns heute Rashid Baydon, Nachwuchs Designer aus Berlin.

Mehr von diesem Beitrag lesen

Niiu – Aus oder Neuanfang?

Die individuelle Tageszeitung Niiu hat seine Produktion eingestellt. Das innovative Geschäftsmodell, das die Herzen von Zeitungslesern höher schlagen sollte, hat es nicht geschafft, aus seinen roten Zahlen zu kommen und stellte deshalb Anfang dieses Jahres seine Produktion bis zum Sommer ein. Wer die Köpfe hinter Niiu sind, warum sie jetzt eine Pause einlegen müssen und was vielleicht danach kommt, erfahren Sie in diesem Artikel.

Mehr von diesem Beitrag lesen

„Die innovative Form der Produktpräsentation im Bild“

Die Fotographie als Kunst existiert schon lange. Viele versuchen ihren Produktfotographie  innovativer zu machen, um auf den
gesättigten Markt weiter leben zu können. Manche probieren es weiter zu kommen  durch eine Kostenreduzierung. Manche anderen spielen auf der Qualitätsseite und wollen damit ihren Kunden einen besseren Service bieten. Nach diesem Ziel strebt Alexander Krause, einer der zahlreichen Berliner Fotographen die auf dem Markt sind. Alexander Krause versucht mit seinen langen, reichen Erfahrungen und seinem jetzigen Studium, seinem Unternehmen eine Neuausrichtung zu geben.

Um euch das Thema „berlin-bits“ nahe zu bringen, habe ich mit Alexander Krause ein Interview geführt. Mehr von diesem Beitrag lesen

Tipps eines Insiders: Wenn Michael E. Porter und Rashid Baydon zum Lunch verabredet sind

Oder: Wie sich das Geschäfts- und Ertragsmodell der Shoppingclubs ändert

We need a change! Eine Veränderung des Geschäftsmodells wird meist in der Überarbeitung der Value Proposition oder der Value Architecture gesucht. Um mit seinem Unternehmen jedoch langfristig am Markt gewinnbringend zu performen, schlage ich an dieser Stelle eine simplere  Lösung vor und stelle den „Innovationsfaktor Erlösmodell“ am Beispiel der florierenden Shoppingclubs dar. Als Insider der Modebranche plaudere ich dabei gemeinsam mit Michael E. Porter aus dem Nähkästchen und verrate Produktionspreise und Wettbewerbsvorteile.

Seit unseren Vorlesungen zum Thema digitale Geschäftsmodelle drehen sich die zahlreichen Blog Artikel unserer Kommilitonen hauptsächlich um innovative Geschäftsmodelle, Wettbewerbsvorteile, Preisgestaltungsmöglichkeiten und Finanzierungsoptionen. Dabei hat sich mir die Frage gestellt, wie Unternehmen neben den Haupterlösen zusätzliche Einnahmequellen erzielen können.

Mehr von diesem Beitrag lesen

“Studdex.com- we move Student”

Das Online-Studiennetzwerk

Ja, das Thema Bildung ist heutzutage sehr besprochen überall auf der Welt. Deutschland ist unter diesen Ländern, die eine große Wichtigkeit für Bildung geben. Viele Kritik richtet sich immer und immer noch gegen die Leute die zuständig für die Bildung sind. Aus diesem und noch vielen anderen Gründen, versuchen manche Leute im  Ausland zu studieren. Manche wollen mehr Erfahrung sammeln und die anderen denken, dass es vielleicht auf der anderen Seite der Welt bestimmt andere Länder gibt wo die Bildung besser ist als in Deutschland. Derselbe Grund hat auch das Interesse von manchen Gründern, online Plattformen zu entwickeln, erweckt. Unter diesem Thema möchte ich euch „Studdex“ einen Internet Startup vorstellen. Mehr von diesem Beitrag lesen

Think out of the box!

Während der Arbeit an diesem Blog und der gedanklichen Unterstützung unserer Dozenten, wurde mir im Laufe des Semesters immer deutlicher, dass wir unsere Denkweisen ändern müssen. Wir müssen mehr das Verständnis dafür bekommen, aus anderen Sichtweisen zu denken, nicht nur bis zur Grenze des Tellerrandes zu denken und vor allem niemals sich selber über andere stellen. Sei es ein Hartz4-Empfänger oder eine Putzfrau… Jeder Mensch kann uns dabei helfen, uns weiter zu enwickeln und andere Sichtweisen zu erkennen. Verschließt niemals die Augen vor der Welt! Mehr von diesem Beitrag lesen

Die Mahlzeit – Mit Torsten Oelke

Die Mahlzeit ist eine interessante Veranstaltungsreihe des Forschungsinstituts EMF der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin. Die Professoren Herr Ripsas und Frau Felden stellen pro Veranstaltung eine interessante Unternehmerpersönlichkeit vor. Das letzte Mal beehrte uns der charismatische Unternehmer Hans Wall. Mit viel Energie berichtete er uns über seine Unternehmervergangenheit…

Dieses Mal beehrte uns der Unternehmer Dr. Torsten Oelke. Er gründete bereits zur Zeit der New Economy sein erstes Internet Startup, arbeitete als Unternehmensberater u.a. für McKinsey, schrieb seine Doktorarbeit über die Finanzierung von mittelständischen Unternehmen und berät heute Internet Unternehmen sowie Industriekonzerne und beteiligt sich an jungen Startups. Mehr von diesem Beitrag lesen

Management À la Semco – Funktioniert das auch in Berlin?

Schauen wir doch mal auf die andere Seite des Atlantiks. Nein, diesmal nicht nach Amerika, sondern weiter runter… nach Brasilien.

Dort gibt es ein Unternehmen namens Semco, wo für uns nahezu unfassbare Sachverhalte herrschen. Mehr von diesem Beitrag lesen

>> News: Die Woche im Überblick

Liebe Leser und Leserinnen,

unser Wochenüberblick steht wieder bereit, denn zum Jahreswechsel ist eine Menge passiert. Wir waren fleißig und wer auf dem Laufenden bleiben möchte sollte hier klicken, denn in der Welt der Berliner StartUps geht es auch 2011 wieder rund zu.

Viel Spass beim Lesen wünschen die Entrepreneurial Warriors

Anabolika für Start Ups – Teil 1

Selbstverständlich ist ein ausgereiftes Geschäftsmodell, ein perfektionierter Businessplan, aufwendige Prozessoptimierungen oder ein gut strukturiertes Wissensmanagement für die Gründung und das Wachstum eines Start Ups wichtig. Was aber am aller wichtigsten ist, kann man sich von keinem externen Unternehmensberater erkaufen. Ein möglichst gut funktionierendes Netzwerk! Lesen Sie jetzt warum ein Netzwerk so wichtig ist, wie es funktioniert, aufgebaut und organisiert wird.

Mehr von diesem Beitrag lesen